Tag-Archiv für » Sehenswürdigkeiten «

Mehr Info über Kappadokien geht nicht!

Sonntag, 17. Januar 2016 12:38

Es ist geschafft, der Reiseführer ist endlich fertig!       … und so sieht er aus:

Nach vielen Jahren Recherche, unendlich vielen Wanderungen durch die verwunschenen Täler Kappadokiens, halsbrecherischen Klettertouren durch deren unterirdischen Anlagen und Erforschungen der antiken Stätten ist es nun vollbracht!

Wir entschuldigen uns bei allen Kappadokien-Interessierten, dass sie solange darauf warten mussten. Oft wurden wir angeschrieben und mussten doch vertrösten. Es hat einfach wahnsinnig viel Arbeit gemacht.

Aber nun ist die 3. und völlig überarbeitete Neuauflage endlich zu haben, voll gepackt mit Infos über Kappadokien. Hier bestellen:

http://www.bod.de/buch/susanne-oberheu/kappadokien/9783739231495.html

Kappadokien

ISBN 9783739231495 -  24,95 €

Thema: Anfang - Startseite, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Reisebericht Kappadokien im Mai

Sonntag, 13. Juli 2014 9:04

http://www.kappadokya-travel.com/Seiten/Vorweg/Kundenmeinung.html

Kappadokien

10. Mai bis 17. Mai 2014

Anne Gret Schrader

 

Wie es überhaupt dazu gekommen ist:

Bei einem meiner Besuche im Alters- und Pflegeheim Sternenhof ging ich danach wie fast jedesmal noch einen Kaffee trinken. In diesem Kaffee liegen viele Zeitschriften auf. Und wie ich in der Brigitte, ausgerechnet der Brigitte, blättere stosse ich auf Bilder von Kappadokien. Eine Wunderwelt! Seltsam geformte Hügel die aussehen wie Zuckerhüte, durchlöchert von Felsenwohnungen und – Felsenkirchen mit byzantinischen Wandmalereien. Also gleich zu „Bieder und Tanner“, den auf Reisen spezialisierten Buchladen, und da kaufte ich das Merianheft und einen Führer über Kappadokien. Abends daheim dann blättern und in den Bildern schwelgen, und schon steht für mich fest, dass ich da hinfahren will.

Thema: 1. Gästebuch, Freizeit, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Eine echte Postkarte……im Jahre 2016 !!!

Montag, 30. Mai 2016 10:32

Gäste, die unsere Freunde wurden,

haben uns doch tatsächlich eine

richtige  e c h t e  Postkarte mit der Post nach Kappadokien!!!!!   geschickt……

Danke Ihr Lieben!

Wir haben uns irre gefreut!!!!

Susanne & Micha

Thema: 1. Gästebuch, Freizeit, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Das Geheimnis der Unterirdischen Städte

Samstag, 2. März 2013 10:29

- Ein Erklärungsversuch

Eine der Hauptattraktionen von Kappadokien sind die sogenannten „Unterirdischen Städte“.

Eigentlich kann man bei näherer Begutachtung gar nicht von Städten sprechen, auch weiß man nichts über die Beweggründe ihrer Erbauer und vor allem gibt es bisher keinerlei  Hinweise dafür, wann diese unterirdischen Anlagen ausgebuddelt wurden.

Nur durch Zufall wurden viele entdeckt: Dorfbewohner fielen plötzlich in ein Loch oder schwere Mauern durchbrachen die dünne Erdschicht über dem Eingang einer unteririschen Anlage und legten diesen frei. So wurde manch kleiner Bauer Besitzer eines weitverzweigten unteririschen Höhlensystems, weil der Eingang auf seinem Gelände lag.

Unterirdische Stadt Kappadokien Foto Ruckdeschel 2012 Kappadokya Travel

Thema: Archäologie, Geschichte, Skurriles | Kommentare (0) | Autor:

Avanos – ein Geheimtipp ?

Mittwoch, 9. November 2011 14:27

tuerkei-kappadokien-kunst-handwerker-ort-avanos-am-fluss-kizilirmak

In Avanos ist das Leben noch ganz türkisch

 

Bei Wikipedia ist zu lesen wie auch in manchen Reiseführern, dass die kappadokische Töpferstadt Avanos vom Tourismus leben würde, also besonders touristisch wäre. Betritt man allerdings die schöne Altstadt und das Zentrum rings um den großen Hauptplatz, so bemerkt man sofort, dass hier zwar ziemlich viel los ist, aber von Touristen keine Spur! – Nur Türken, die flanieren oder ihren Geschäften nachgehen. Wie kommt das ?

Thema: Freizeit, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Das berühmte Freilichtmuseum von Göreme

Sonntag, 5. Juni 2011 10:09

Großer Andrang am „Göreme Open Air Museum“

 

Von Touristenzentrum Göreme zufuß kommend weist ein Schild daraufhin, dass es zum Göreme Open-Air-Museum hier entlang ginge. Statt geradeaus dem Bürgersteig Richtung Eingang folgend, solle man nun hier abbiegen. Der Grund wird schnell deutlich: der Weg führt eng durch eine Gasse mit Souvenirläden auf beiden Seiten und endet vor 2 Kamelen, ein untrügliches Zeichen dafür, dass wir uns bei einem der größten touristischen Attraktionen der Region befinden. Hinter den mit Tüchern und Figuren für die heimische Vitrine vollgepackten Baracken stehen dann auch die Reisebusse in Reih und Glied; bis zu 20 Stück können es zu Stoßzeiten schon mal werden.  Jeder der Kappadokien auch nur für einen Tag besucht, geht in das berühmte Göreme-Open-Air-Museum. Der Eintrittspreis ist dann auch für Kappadokien verhältnismäßig hoch mit ca. 7,-€.

Thema: Christentum, Freizeit, Kunst, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Die prächtigsten Höhlenkirchen von Göreme

Dienstag, 5. April 2011 10:36

tuerkei-kappadokien-kultur-bildungs-reise-goereme-museum-kunst-fresken-hoehlen-kirchen-byzantinische-malerei

Die „Dunkle-“ und die „Schnallen“-Kirche:

 

Zu den schönsten Kirchen Kappadokiens, die bisher gefunden wurden, gehören die Dunkle- und die Schnallen-Kirche im Freilicht-Museum von Göreme. Ihre Farbenpracht und ihren guten Zustand verdanken sie tatsächlich der Dunkelheit. Von Menschen unentdeckt hatten diese Kirchen in der unterirdischen Felsenlandschaft von Kappadokien einen 1000-jährigen Schlaf geschlummert, bis kappadokische Schäfer einen kleinen Zugang im Berg fanden und ihn frei räumten. Durch das fehlende Tageslicht haben die wertvollen Fresken dieser Kirche die lange Zeit gut überstanden.  

Thema: Archäologie, Architektur, Christentum, Kirchengeschichte, Kunst, Tourismus, Vulkanismus | Kommentare (0) | Autor:

Die Ortschaften von Kappadokien

Dienstag, 29. März 2011 8:16

tuerkei-kappadokien-karte-wander-kultur-bildungs-reise-individual

Kappadokien für den Besucher – das sind 7 kleine und größere Ortschaften in und um den Nationalpark Göreme

 

Der heute touristische Begriff Kappadokien betrifft nur noch eine Region von ca. 400 km2. In seiner größten Ausdehnung zur Zeit des Römischen Reiches überzog Kappadokien einen großen Teil ganz Zentral-Anatoliens. An Kappadokien kam niemand vorbei, der vom Orient nach Europa wollte und umgekehrt.

 

Wenn der Besucher heute nach Kappadokien kommt, meint er damit 7 kleine und ganz kleine Ortschaften, in denen sich die Einwohner auf die Gäste mehr oder weniger eingerichtet haben:

 

Thema: Freizeit, Geographie, Kultur, Tourismus | Kommentare deaktiviert | Autor:

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einen Blick

Freitag, 18. März 2011 10:23

tuerkei-kappadokien-wander-aktiv-kultur-reise-individual

1.       Verlassene Höhlendörfer

2.       Große und kleine Klosteranlagen, tief verborgen hinter Fels aus der Frühzeit des Christentums

3.       Höhlenkirchen der ersten Christen

4.       Wertvolle byzantinische Fresken

5.       Unterirdische Städte, in denen die Menschen schon vor Jahrtausenden Zuflucht suchten

6.       Jahrhundert alte kappadokische Tuffsteinhäuser

7.       Türkische Wohnkultur und Lebensart

8.       Griechische Dörfer und deren wunderschön verzierten Häuser aus Tuff

9.       Seldschukische Karawanserei aus dem 11. Jahrhundert und Kappadokien als Verkehrsknotenpunkt der antiken Handelswege

10.   Römische Ausgrabungen

11.   Hethitische Gräber

12.   Alevitische Heiligtümer

Thema: Archäologie, Freizeit, Geologie, Geschichte, Kultur, Kunst, Tourismus | Kommentare (0) | Autor:

Ein Reisebericht

Montag, 3. Januar 2011 15:55

Susanne Fuchs war Teilnehmerin an Exkursionen von Kappadokya Travel im September 2010 und schrieb diesen Reisebericht an ihre Freunde: 123                                              
 
Ein Höhepunkt 2010 war im September meine Reise nach Kappadokien in Zentralanatolien. Schon lange war ich interessiert an dieser außergewöhnlichen Gegend, die neben den geologischen Besonderheiten eines durch Vulkanismus und den größten Fluss der Türkei geprägten Gebietes auch unheimlich viel an Geschichte, Religion und Mystik zu bieten hat – und noch viel mehr.

Ich wollte nicht nur Sehenswürdigkeiten abklappern, sondern Natur und Kultur wirklich

Thema: 1. Gästebuch, Tourismus | Kommentare (0) | Autor: